Die perfekte Augenbraue

 

 

"Du bist am schönsten, wenn du glücklich bist"

 

Steh zu dir und wisse, dass du bezaubernd bist, auch wenn die Augenbraue mal nicht richtig sitzt :)

Aber nun zum Thema...

 

1. Die richtige Form

 

 

 

 

Augenbrauen formen nach Gesichtsform

 

Für die Gestaltung des Brauenbogens sollte die Gesichtsform berücksichtigt werden.

Für das ovale Gesicht verläuft der Schwung des Brauenbogens leicht steigend von der Nasenwurzel bis sie nach zwei Dritteln ihrer Länge den höchsten Punkt erreicht hat und fällt dann im letzten Drittel ab. Diese Brauenform ist zugleich auch als ideal zu bezeichnen. Die Form der Rundung kann dabei variieren.

 

So kannst du die Form optimal abmessen:

Nimm dir deinen Augenbrauenstift und lege ihn an deinem Nasenflügel und am inneren Ende des Auges an,

damit ermittelst du den Beginn deiner Braue.

Dann belässt du den einen Teil am Nasenflügel und gehst mit dem oberen Teil weiter zu deiner  Pupille.

Dies sollte nun der höchste Punkt deiner Braue sein. Gehe mit dem Stift nun weiter an den äußeren Rand deines Auges und bestimme damit das Ende deiner Braue.

 

Bei einem runden Gesicht sollte der Brauenbogen nicht auch noch zu rund verlaufen sondern eher gerade.

Ein eher runder Brauenbogen ist dagegen bei einem eckigen Gesicht sehr zu empfehlen, weil es dieses weicher erscheinen lässt.

 

Augenbrauen formen zur Korrektur der Augenform

 

Die Gestalt und der Augenform kann durch eine geschickt gewählte Augenbrauenform korrigiert werden!

 

Bei eng stehenden Augen kann der Beginn der Augenbrauen etwas weiter von der Nasenwurzel entfernt starten. Das äußere Ende kann etwas weiter hinausgemalt werden.

Für weit auseinander stehende Augen verfahrt Ihr genau umgekehrt. Der Abstand der Augenbrauen an der Nasenwurzel darf kleiner sein und die Brauen werden nicht über den äußeren Augenwinkel gezogen.

Bei runden Augen sollten die Augenbrauenform in einem geschwungenen Bogen verlaufen. Zwei Drittel ansteigend und im letzten Drittel abfallend. Auf keinen Fall die Augenbrauen rund formen!

Wenn Sie eine nach außen abfallenden Augenform haben, gestalten Sie die Augenbrauen im letzten Drittel eher gerade oder sogar leicht ansteigend.

Bei Schlupflider und tiefliegenden Augen sollten die Augenbrauen dezent, nicht zu breit und nicht zu dunkel gestaltet werden.

 

 

Wachsstreifen

Wenn du dir mit deiner Form unsicher bist, probier doch einfach mal die Wachstreifen von RefectoCil,

diese helfen dir nicht nur die Form besser hin zu bekommen sondern entfernen auch mühelos alle kleinen Härchen,

für die du wahrscheinlich sonst Stunden und eine gute Pinzette brauchst.

Diese bekommst du seit kurzer Zeit bereits als 4er Pack.

 

 

Hier geht’s zum Produkt:

https://www.haarfritzen.de/kosmetik-wellnessprodukte/augen-pflege-wimpern-make-up/refectocil-brow-styling-strips-pack-4-anwendungen-promotion?c=105

 

2. Das Sytling

 

  • Bürste und style die Braue mit einem Augenbrauenbürstchen in Form
  • Verwende den Augenbrauenstift für feine Striche
  • Fülle die Augenbraue am besten mit Augenbrauenpuder auf
  • Sorgen mit einem Augenbrauengel für Halt

 

Anleitung perfekte Augenbrauen richtig schminken und definieren

 

 

1.       Bürste und Style die Augenbraue in Form

Bürste zu Beginn die Härchen einmal mit einem feinen Bürstchen in die richtige Form. Bürsten die vorderen Härchen dabei nach oben und zieh sie nicht einfach nach hinten. Das öffnet den Blick und hinterlässt eine schöne Form und eine gute Basis zum schminken & Auffüllen der Augenbraue.

 2.       Augenbrauenstift für feine Striche und einen natürlichen Look

Den meisten Fehler, den viele machen, ist eine Linie, am besten vom Beginn der Augenbraue zu ziehen. Dabei sieht die Braue oft sehr unnatürlich uns sehr kantig aus.

Beachte: Der Farbauftrag ist immer dort am meisten, wo du mit deinem Pinsel oder deinem Stift beginnst.

Ziehe also eher feine und lieber mehrere Striche und beginne dabei eher am höchsten Punkt der Braue, weil wir mit der Betonung der Höchsten Punkte unser Gesicht wacher und strahlender wirken lassen können. Sonst wirkt unser Gesicht eher kleiner und Müder.

 

Merke: Betone immer die Punkte, die am Höchsten liegen und immer mehr die Aufsteigenden, als die absteigenden Linien. Diesen Trick kannst du für dein gesamtes Make-Up verwenden.

Damit erziehlst du immer ein strahlenderes und offeneres Gesicht.

 

Der Brauenstift sollte dabei eher fein und nicht zu weich, aber auch nicht zu fest sein.

Beginne lieber fein und ziehe dann lieber noch einmal nach, so ist es nicht so schlimm, wenn die einmal nicht ganz den Punkt triffst.

Solltest du dich einmal vermalen, nimm einfach einen guten Make-Up-Entferner und ein Kosmetikstäbchen mit einer dünnen spitze und korrigiere damit die Braue.

Wenn du im Anschluss einen Highlighter verwendest, fällt damit die kleine Lücke im Make-Up nicht auf.

Solltest du große Lücken in deiner Braue haben, korrigiere diese gern mit einem farblich passenden Augenbrauenpuder.

Natürlich kannst du auch die gesamte Braue mit einem Puder gestalten, aber nach meiner Erfahrung hält dieses oft nicht ganz so gut wie der Stift.

Hier kommst du zum Puder:

https://www.haarfritzen.de/kosmetik-wellnessprodukte/augen-pflege-wimpern-make-up/alcina-perfect-eyebrow-powder-greybrown-020

oder einen Ton heller:

https://www.haarfritzen.de/kosmetik-wellness/badezusaetze/dresdner-essenz-pflegebad-amazonas-belebend-frisch-60-g?c=105

 3.       Das Styling

 Wenn du jetzt deine Braue optimal gestaltet hast, lohnt sich die Investition in ein gutes Stylinggel.

Der erste Pullover, der erste Wind und alle Härchen hängen nach unten und die Braue sieht schnell wieder formlos aus. Spare daher nicht am Gel, denn das sorgt dafür, dass deine Brauen über den ganzen Tag  optimal in Form bleiben.

Für nur 11,89 € kannst du dieses in unserem Shop bestellen…

https://www.haarfritzen.de/kosmetik-wellnessprodukte/augen-pflege-wimpern-make-up/refectocil-styling-gel-9ml?c=105

 

Pssst… Unter uns…

Solltest du mal kein Stylinggel zur Hand haben, sprühe dir etwas Haarspray auf ein kleines Bürstchen und style damit die Braue in Form.

 

 4.       Last but not least…. Der Highlighter

 

Für ein vollendetes Augenbrauen-Styling verwenden wir immer einen Highlighter, denn dieser hebt die Braue und öffnet noch einmal zusätzlich.

Trage den Highlighter dafür mit einem Pinsel direkt unter der Braue auf, bedenke dabei wieder den Trick mit der Farbabgabe. Beginne mit deinem Pinsel immer am höchsten Punkt und verteile von da an deine Farbe.

 

Hier geht’s zum Highlighter von Alcina:

https://www.haarfritzen.de/kosmetik-wellness/augen-pflege-wimpern-make-up/alcina-miracle-eye-shadow-070-mocca?c=105

So wird das Ergebnis Perfekt!!!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stylen.

 

Habt Ihr noch mehr Fragen, dann schreibt uns gern an inf@haarfritzen.de oder schreibe uns in die Kommentare.

Liebe Grüße euer Haarfritzen-Team

Artikel teilen auf: